Dienstag, 08. Juni 2021
  5 Antworten
  427 Besuche
  Abonnieren
Hallo liebes JoomUnited Team,

ich möchte gerne Ihr WP Media Folder Plug-in für ein Projekt kaufen, möchte aber vorab klären, ob folgende Anforderung damit überhaupt umsetzbar ist, damit ich das Plug-in nicht kaufe- umsonst: Bei

dem Projekt geht es um eine Migration von typo3 nach Wordpress, wobei sehr viele Dokumente (ca. 8000 - 10000, ohne Bilddateien) migriert (kopiert) werden müssen.
Leider kann ich es nicht wegdiskutieren, egal wie unsinnig es ist. Diese Dokumente sollten zunächst einfach auf dem Server verfügbar bleiben, damit eventuell vorhandene Verknüpfungen zu diesen Dateien weiterhin funktionieren.

Dies betrifft vorerst nicht das PlugIn, ich schreibe nur, damit Sie den Zusammenhang verstehen. Etwa 1000 dieser bestehenden Dokumente sollen in der neuen Wordpress-Umgebung verwendet werden.
Diese müssen leider nach und nach importiert werden, ein automatischer Zugriff über eine vordefinierte URL ist nicht möglich. Für diesen Import wollen wir Ihr Plugin verwenden:
Damit wir nicht alle 10.000 Dateien importieren müssen, sondern nur die Dateien, die tatsächlich benötigt werden, haben wir folgende Idee:
Schritt 1:
Zuerst importieren wir nur die Ordnerstruktur ohne Dateien: das wäre wichtig, damit die Struktur prinzipiell sichtbar ist.
Ist das möglich? Schritt 2:
Anschließend fügen wir durch manuellen Import von der lokalen Festplatte nur die tatsächlich benötigten Dateien in den jeweiligen Ordner ein.
Kann es an dieser Stelle zu Konflikten kommen, weil die gleichnamige Datei bereits auf dem Server existiert? Kann man es einfach ersetzen? Oder ist es möglich, einzelne Dateien mit dem Plug-in zu importieren, dann wäre dies die bessere Option: Der Redakteur müsste dann nur noch die Datei über das Plug-in importieren.

Werden die Ordner in diesem Moment vielleicht sogar automatisch erstellt, so dass Schritt 1 entfallen könnte? Ich hoffe die Frage ist verständlich.
Vielen Dank für Ihre Antwort.

Grüße
Martin
EIN
vor 11 Monaten
Hallo,

Vielen Dank, dass Sie uns hier wegen dieser Erweiterung kontaktiert haben.


Für diesen Import wollen wir Ihr Plugin verwenden:
Damit wir nicht alle 10.000 Dateien importieren müssen, sondern nur die Dateien, die tatsächlich benötigt werden, haben wir folgende Idee:
Schritt 1:
Zuerst importieren wir nur die Ordnerstruktur ohne Dateien: das wäre wichtig, damit die Struktur prinzipiell sichtbar ist.
Ist das möglich? Schritt 2:
Anschließend fügen wir durch manuellen Import von der lokalen Festplatte nur die tatsächlich benötigten Dateien in den jeweiligen Ordner ein.
Kann es an dieser Stelle zu Konflikten kommen, weil die gleichnamige Datei bereits auf dem Server existiert? Kann man es einfach ersetzen? Oder ist es möglich, einzelne Dateien mit dem Plug-in zu importieren, dann wäre dies die bessere Option: Der Redakteur müsste dann nur noch die Datei über das Plug-in importieren. Werden die Ordner in diesem Moment vielleicht sogar automatisch erstellt, so dass Schritt 1 entfallen könnte?


Derzeit unterstützen wir keine Migration von Typo3 zu WordPress. Sie können die Ordnerstruktur exportieren, wenn Sie nur unser Plugin verwenden.


Hoffe das hilft!
Prost,
T.
vor 11 Monaten
Hallo,

bei einer so restriktiven Rückerstattungsrichtlinie hätte ich erwartet, dass sich das zuständige Support-Team etwas mehr Mühe mit der Antwort gibt.
Da ich aber wohl auf dieses Plugin angewiesen bin, versuche ich mal eine freundliche Antwort, auch wenn ich gerade ziemlich genervt bin.
Anscheinend löste die Erwähnung von typo3 und das Stichwort „Migration“ einen Reflex aus, der zu dieser Antwort führte.
Wenn Sie meine Frage weiter gelesen hätten, wäre klar geworden, dass sich meine Frage weder auf typo3 noch auf einen Export aus typo3 bezieht.

Es geht darum, eine große Anzahl von Dateien in einem Ordnersystem auf einem Server zu speichern (egal woher die Dateien kommen).
Auf diesem Server läuft auch die Wordpress-Umgebung. Der Ordner mit diesen Dateien befindet sich im Ordner „Uploads“.
Jetzt geht es darum, diese Dateien in WordPress zu importieren, aber nicht alle Dateien, nur einen kleinen Teil der Dateien.
Die anderen Dateien, die nicht importiert werden sollen, dürfen nicht gelöscht werden (sie werden noch für andere Zwecke benötigt). Kann ich eine solche Anforderung mit dem PlugIn umsetzen?
Diese Anforderung lässt sich nicht über einen Dateifilter wie „nur pdf“ oder „nur ein bestimmtes Verzeichnis“ realisieren. Es ist auch nicht möglich, die nicht zu importierenden Dateien vorher auszusortieren, um sie wieder hinzuzufügen.
Die Frage ist also, ob mit Ihrem PlugIn folgendes möglich ist:
Kann eine einzelne Datei mit dem PlugIn importiert werden und wird die Verzeichnisstruktur dann automatisch in der Wordpress Library angelegt?
Die zu importierende Datei darf auf keinen Fall verschoben werden, dh in einen anderen Ordner. Oder kann – alternativ – zunächst nur das Ordnersystem ohne Dateien importiert werden und dann nach und nach die Dateien in diesen Ordnern, wobei die Dateien dann von einer lokalen Festplatte stammen, da ein Zugriff auf das Ordnersystem auf dem Server von Wordpress aus nicht möglich ist, hinein In diesem Fall würde eine gleichnamige Datei in das Verzeichnis auf dem Server importiert und ersetzt.
Oder wenn die Alternative nicht funktioniert: Ich muss zuerst das Ordnersystem in Wordpress (also in der Mediathek auf Basis des Plug-Ins) erstellen, dann einen Sync auf dem Server starten und erst dann die Dateien importieren.

Das wäre die umständlichste Variante. Nun hoffe ich auf eine qualifizierte Antwort.
Viele Grüße
Martin
EIN
vor 11 Monaten
Hallo,

Vielen Dank, dass Sie sich mit weiteren Informationen bei mir gemeldet haben.

Es geht darum, eine große Anzahl von Dateien in einem Ordnersystem auf einem Server zu speichern (egal woher die Dateien kommen).
Auf diesem Server läuft auch die Wordpress-Umgebung. Der Ordner mit diesen Dateien befindet sich im Ordner „Uploads“.
Jetzt geht es darum, diese Dateien in WordPress zu importieren, aber nicht alle Dateien, nur einen kleinen Teil der Dateien.
Die anderen Dateien, die nicht importiert werden sollen, dürfen nicht gelöscht werden (sie werden noch für andere Zwecke benötigt). Kann ich eine solche Anforderung mit dem PlugIn umsetzen?
Diese Anforderung lässt sich nicht über einen Dateifilter wie „nur pdf“ oder „nur ein bestimmtes Verzeichnis“ realisieren. Es ist auch nicht möglich, die nicht zu importierenden Dateien vorher auszusortieren, um sie wieder hinzuzufügen.
Die Frage ist also, ob mit Ihrem PlugIn folgendes möglich ist:
Kann eine einzelne Datei mit dem PlugIn importiert werden und wird die Verzeichnisstruktur dann automatisch in der Wordpress Library angelegt?
Die zu importierende Datei darf auf keinen Fall verschoben werden, dh in einen anderen Ordner. Oder kann – alternativ – zunächst nur das Ordnersystem ohne Dateien importiert werden und dann nach und nach die Dateien in diesen Ordnern, wobei die Dateien dann von einer lokalen Festplatte stammen, da ein Zugriff auf das Ordnersystem auf dem Server von Wordpress aus nicht möglich ist, hinein In diesem Fall würde eine gleichnamige Datei in das Verzeichnis auf dem Server importiert und ersetzt.
Oder wenn die Alternative nicht funktioniert: Ich muss zuerst das Ordnersystem in Wordpress (also in der Mediathek auf Basis des Plug-Ins) erstellen, dann einen Sync auf dem Server starten und erst dann die Dateien importieren. Das wäre die umständlichste Variante.


Es tut mir leid für diese Unannehmlichkeiten. Ja, das ist mein Fehler, deine Fragen nicht zu klären.
In unserem WP Media Folder können Sie ausgewählte Ordner von Ihrem Server in die WP Media Library importieren (siehe Anhang).
Natürlich bleiben Dateien in diesen Ordnern nach dem Importieren erhalten. Bitte gehen Sie hier für weitere Details:

https://www.joomunited.com/wordpress-documentation/wp-media-folder/200-wp-media-folder-configuration#toc-import-server-folder

Oder Sie können verwenden "Server-Ordner-Synchronisierung" Wenn Sie neue Dateien in diesen Serverordner hochladen, werden neue Dateien automatisch auf Medien aktualisiert.
Sie können einschränken, welche Dateitypen importiert werden Filter Tab. Alle Dateitypen hier werden beantragt "Serverordner importieren" Funktion auch.

https://www.joomunited.com/wordpress-documentation/wp-media-folder/200-wp-media-folder-configuration#toc-5-server-folder-sync


Hoffe das hilft!
Prost,
T.
vor 11 Monaten
Hallo,

ja, das hilft, vielen Dank.
Inzwischen habe ich mich mehr in die Funktionen eingelesen und es ist leider so, dass es beim Importieren einzelner Dateien nicht möglich ist, die Datei in einen physikalischen Ordner zu importieren, unabhängig davon, ob zuvor ein Import des Ordners stattgefunden hat.
Die importierte Datei landet trotzdem im Ordner „uploads/2021/06“ und nicht in dem Ordner, den ich zuvor in der Mediathek (mit installiertem PlugIn) ausgewählt habe. Das heißt, damit die Datei im richtigen Ordner auf dem Server landet, müsste ich die Datei erst per FTP in den Ordner auf dem Server kopieren und dann einen Sync durchführen, was leider nur im Minutentakt möglich ist die meisten.
Genau das wollte ich vermeiden, da die Konkurrenzprodukte (Real Physics Media) das auch können.
Daher gehe ich davon aus, dass es einfach nicht anders geht und ich diese blöden Wordpress-Einschränkungen nicht umgehen kann.
Meine Anfrage ist jetzt geschlossen.

Grüße
Martin
T.
vor 11 Monaten
Könnten Sie bitte mein Konto löschen.
Ich brauche dieses Konto nicht mehr.
Vielen Dank.

Ich habe übrigens noch nie erlebt, dass man für eine PreSale-Frage einen Account anlegen muss.
Aber wenn Sie es sich leisten können, dann gibt es natürlich keinen Grund, darüber nachzudenken.
  • Seite :
  • 1
Es wurden noch keine Antworten für diesen Beitrag abgegeben.
Sei einer der Ersten, der auf diesen Beitrag antwortet!